Wow, kennst du das? Da bereitest du morgens liebevoll einen Teller mit kleingeschnittenen verschiedenen Obst- und Gemüsesorten zu und deine Vögel würdigen es keines Blickes oder schmeißen es direkt raus? Das ist so ärgerlich. Schade um die Zeit und um das Geld, was dann direkt in der Tonne landet, oder?

Gern möchte ich dir helfen auch deinen Papageien Gemüse und Obst schmackhaft zu machen um ihnen eine gesunde Basis zu bieten. Fangen wir also an.

Tipp Nr. 1: Füttere morgens ausschließlich Gemüse, Grünzeug und Obst

Was so simpel klingt kann der Durchbruch in der Ernährung deiner Papageien sein. Warum? Bereits morgens müssen deine Vögel etwas fressen um genug Energie für die nächsten Stunden aufnehmen zu können. Wenn jetzt kein Körnerfutter zur Verfügung steht bleibt ihnen keine andere Wahl und sie werden auch das gesunde Obst und Gemüse fressen. Mittags oder Nachmittags bekommen sie dann die Ration Körnerfutter.

Anfangs kann sich die Sache noch etwas schwierig gestalten, daher bleib am Ball und variiere mit dem Gemüse.

Tipp Nr. 2: Biete das Gemüse und Obst in verschiedenen Varianten an

Ersteinmal klingt dieser Tipp wirklich verrückt, doch du wirst es selber kennen. Isst du Karotten am Stück haben sie einen anderen Geschmack und eine andere ‚Konsistenz‘ als wenn sie in feine Streifen geschnitten sind. Und da liegt das Geheimnis. Unsere Vögel mögen Karotten am Stück garnicht und sie werden auch nach 12 Jahren einfach ignoriert. Wenn ich sie rasple und als Salat anbieten werden sie verschlungen. Was uns dann auch direkt zu

Tipp 3 führt: Das Auge isst mit

Als ich vor 13 Jahren meinen ersten Graupapageien bekommen habe, wäre ich niemals auf die Idee gekommen, dass auch bei unseren Schätzen das Auge mit isst.

Doch, meine und auch die Erfahrungen vieler Kunden decken sich. Wenn wir für unsere Papageien ‚kochen‘ bzw. Salate und Gerichte herrichten ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass das Gemüse und Obst gefressen wird. Das bestätigt die Zahl von mehr als 1.000 verkaufte Koch- und Backbücher für Papageien.

 

Das waren jetzt 3 Tipps die du wirklich schnell und sofort umsetzen kannst und ich bin über deine Erfahrungen und Berichte gespannt. Oder hast du noch weitere Ideen? Schreib mir doch in die Kommentare 🙂


Dir gefällt der Artikel? Dann nutze doch die Share Buttons unter dem Artikel und teile ihn mit deinen Bekannten und Freunden. Danke 🙂


 

Freebie-Grafik

One thought on “3 Tipps wie du mehr Obst und Gemüse in den Speiseplan deiner Papageien integrierst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.