Schlagwort-Archiv: Frucht

granatapfelkerne-mit-fruchtfleisch-12-0

Granatapfel in der Papageien Bäckerei

Der Granatapfel ist eine Frucht, die in zahlreichen Mythologien vorkommt. Ob in der Götterwelt der Antike, im Islam oder Christentum, überall kommen Granatäpfel mit unterschiedlichen Symboliken vor.

Aber nicht nur in der dieser Hinsicht sind die Grenadinen, so ein anderer Name, interessant. Ebenso bedeutend sind sie für die Medizin und auch für die Ernährung. Ein Grund mehr, warum auch die Papageien Bäckerei sie verwenden muss!

Der Granatapfel

Der wissenschaftliche Name des Granatapfelbaums, der der Granatäpfel trägt, lautet Punica granatum. Punica aus dem Lateinischen puniceus bedeutet purpurrot, granatum lehnt sich dem Wort granum, übersetzt mit Korn an. Das geht auf die zahlreichen Samen im Fruchtfleisch zurück.

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des kleinen Baums liegt in Asien, vor allem in den östlichen Mittelmeerländern wird er kultiviert. Mittlerweile wird er auch in Mittelamerika angebaut. In Mitteleuropa gedeiht er nur in Gebieten mit milden Wintern, so zum Beispiel Spanien.

Wie der deutsche Name schon sagt, erinnert die Frucht äußerlich an einen Apfel. Nur das sich im Inneren viele Kammern befinden, die mit den tiefroten Samen gefüllt sind.

Alexandra H.  / pixelio.de

Alexandra H. / pixelio.de

Sowohl die Schale als auch der Saft und das Fruchtfleisch lassen sich verwenden. Die Schale oftmals als Farbstoff, Saft und Fleisch in zahlreichen Gerichten. Vor allem in der asiatischen Küche kommt es oft zum Einsatz. Der Geschmack ist fruchtig, aber süß-herb, da die Samen leicht bitter sind.

Heilkundlich gesehen ist der Granatapfel nicht nur vitaminreich, sondern enthält auch überdurchschnittlich viel Polyphenole, also sehr antioxidative Inhaltsstoffe. Sie zeichnen sich durch zahlreiche positive gesundheitliche Wirkungen aus, besonders auf das Herz-Kreislauf-System und auf die Zellgesundheit. Dazu liefert er Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium und Eisen.

Unsere Produkte

In der Papageien Bäckerei erhaltet ihr reine Granatapfelkerne mit Fruchtfleisch, aber auch viele Snacks, die mit der Frucht verarbeitet wurden.

Donuts +Granatapfel, 2 Stück

Der Renner für alle größeren Sittiche und Papageien sind unsere Donuts. Gebacken nur aus Granatapfelkernen mit Fruchtfleisch, Hagebuttenkernen, Weizen, Weizenvollkornmehl, Sonnenblumenkernen und Reis ergeben sie eine leckere Zwischendurchmahlzeit für Leckermäuler. Durch das Loch können sie auch beliebig angebracht werden. 

Als Erweiterung des Futters oder als Füllung für eine Wühlkiste empfehlen wir euch unser Mix It! Blue Berry:  getrocknete Granatapfelkerne mit Fruchtfleisch, Holunderbeeren, Johannisbeeren, Berberitzen, Aroniabeeren, Weintraubenkerne, Weißdornbeeren und Himbeeren machen diese Mischung zu einem besonders fruchtigen Erlebnis. Mix it ! - Blue Berry, 35 g

Für die aktive Ernährung bieten sich ganz besonders unseren neuen Schredderspielzeuge an: Snack Line small ist ein erlebnisreicher Knabbersnack, bestehend aus Weidenkugeln mit Papier und Donuts. So einfach lässt sich Ernährung und Bewegung verbinden. 

 

Walnuss-Granatapfel Bäumchen, 100 g

In unserem Onlineshop findet ihr noch viele weitere Produkte. Hereinschauen lohnt sich also.

Und ein kleiner Tipp von uns: Zur Adventszeit bieten wir natürlich auch passende Snacks an, so unseren Granatapfel-Walnuss-Bäumchen. Lecker, gesund und eine Augenweide für Papageien.

Fruchtbällchen1web

Obst und Gemüse für Papageien- Frisch auf den Tisch

Obst und Gemüse stehen fast überall regelmäßig auf unserem Speiseplan. Es gibt viele leckere Sorten, die sich vielfältig in unserer Ernährung einsetzen lassen. Und auch in der Ernährung von Papageien und Sittichen.

Die Abgrenzung von Obst und Gemüse ist eher diffus und genaue Definitionen gibt es kaum bzw. widersprechen sich. Im Groben könnte man sagen, Obst bezeichnet die Früchte von mehrjährigen Pflanzen wie Bäumen und Sträuchern. Unter Gemüse versteht man dagegen andere essbare Pflanzenteile wie Wurzeln, Blätter, Knollen etc. meist einjähriger Pflanzen. Was aber auch zu Überschneidungen führt. Eine genaue Unterscheidung ist daher nicht so einfach und soll auch an dieser Stelle nicht weitergeführt werden.

Doch sicher ist, Früchte, Beeren, Wurzeln und Co. sind nicht nur lecker, sondern auch gesund.

Gesundes Obst und Gemüse

„Ein Apfel am Tag erspart den Arzt!“ Dieses Sprichwort hört man im Volksmund häufig. Auch wenn es so einfach nicht ist, im Kern ist doch ein Fünkchen Wahrheit enthalten. Denn ein Apfel ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Denn die Frucht ist eine wahre Vitaminquelle und enthält des Weiteren viele wirkungsvolle Spurenelemente und andere Pflanzenstoffe- beispielsweise Gerbstoffe, Ballaststoffe oder Geschmacksstoffe. Neben dem Apfel gibt es noch sehr viele weitere Obst- und Gemüsesorten, die schmackhaft und nährstoffreich sind.

Während Obst eher vitamin- und kohlenhydratreicher ist glänzt Gemüse meist durch Nährstoffreichtum und ist auch kalorienärmer.

Obst und Gemüse für Papageien

Davon können auch Papageien und Sittiche profitieren. Es gibt viele Arten, die sich unterschiedlich stark von Obst und Gemüse ernähren. Manche, wie die Graupapageien fressen auch in ihrem natürlichen Lebensraum hauptsächlich Früchte von Bäumen (besonders die Frucht der Ölpalme). Über Obst und Gemüse wird der Großteil der Vitamin- und Spurenelemente-Versorgung gewährleistet. Dagegen ist der Bedarf bei den grasfressenden Sittichen, beispielsweise Wellensittichen, sehr gering und unter Sittichhaltern wird oftmals diskutiert, ob man überhaupt Obst geben sollte.

© bonistar, fotolia.de

© bonistar, fotolia.de

Wie oft man Obst und Gemüse gibt ist ebenso eine Streitfrage- natürlich ist das auch wieder von der Papageienart abhängig. Man findet jedoch Meinungen von „mehrmals täglich“ bis „einmal wöchentlich“. Eine wichtige Rolle spielt auch der Gesundheitszustand: Papageien oder Sittiche, die unter einer Pilzerkrankung leiden, dürfen kein gesüßtes (in erster Linie Fruchtzucker und Kristallzucker) Futter bekommen. Also ist Obst tabu. Gleiches gilt auch für  Übergewicht oder Erkrankungen, die mit Übergewicht einhergehen können- beispielsweise Leberstörungen. Da sollte man dann eher auf Gemüsearten zurückgreifen.

Wichtig ist, dass man sich vorher informiert, welche Sorten die jeweilige Vogelart fressen darf. Da gibt es einige Unterschiede. Im Internet finden sich  dazu in diversen Foren und Ratgeberseiten gute Listen. Füttern darf man allgemein niemals Avocados, denn die für Papageien sehr giftig.  Zudem sollte das Obst und Gemüse immer sauber sein, gespritzte Produkte sollte man entweder schälen oder ganz meiden. Für Frischkostverweigerer bietet sich als Alternative vielleicht ungeschwefeltes, das ist sehr wichtig, Trockenobst an. Auf schwefelige Stoffe reagieren Papageien und Sittiche sehr empfindlich bzw. kann eine hohe Menge leider zum Tod führen. Daher bitte immer darauf achten, dass die Produkte ungeschwefelt sind.

Auch getrocknetes Gemüse ist eine gute Möglichkeit, Abwechslung in die tägliche Fütterung zu bringen und etwas mäkelige Papageien auf den Geschmack zu bringen. Wie wäre es daher mit unserem leckeren und gesunden Papageien Premium Gemüse Mix?

Egal ob es angerührt wurde oder nicht, nach einer bestimmten Zeit sollte man die Frischkost entfernen und die Stellen, die damit in Berührung kam säubern. Besonders bei höheren Temperaturen läuft man Gefahr, dass es schimmelt und so zu folgenreichen Erkrankungen führen kann.

Tipps für Frischkostverweigerer

Es gibt sie: Papageien und Sittiche die sich beharrlich weigern, frisches Futter anzurühren. Das kann aus den unterschiedlichsten Gründen geschehen, Unkenntnis, Angst vor einer bestimmten Farbe oder der Form.

Es gilt oft: Was der Papagei nicht kennt, mag er nicht. Als Halter sollte man dann jedoch eine liebevolle Sturheit entwickeln und immer wieder probieren, Obst und Gemüse anzubieten. Dabei lassen sich Vögel oft austricksen. Verändert doch einfach mal die Zubereitungsart- statt aufgespießt könnt ihr das Obst oder Gemüse vielleicht geraspelt oder in Scheiben, mit Körnerfutter paniert anbieten. Nasse Salatblätter locken ebenso häufig an.

Bei Papageien oder Sittichen, die vorher keine Frischkost bekamen empfiehlt es sich, erst langsam mit einer Sorte anzufangen und den Vogel nicht zu überfordern. Auch wenn es Geduld erfordert, kann es so eher zum Erfolg führen.

Von Vorteil ist es auch häufig, wenn ein Schwarmmitglied mutiger ist als die anderen und sich neugierig nähert. Oft müssen dann die anderen natürlich mitziehen. Manchmal dauert es lange, bis ein Vogel auf den Geschmack kommt. 

Obst und Gemüse für Papageien und Sittiche © Juliane Heinze

© Juliane Heinze

Aber sind Papageien und Sittiche daran gewöhnt und neugierig ist eine abwechslungsreiche Ernährung mit Obst und Gemüse sehr zu empfehlen. Es sorgt nicht nur für Vielfalt, sondern auch für Beschäftigung. 

Der Wellensittichhahn Quintus probiert auf nebenstehenden Bild zum ersten Mal Kürbis und ist seitdem begeistert davon. Es dauerte nicht lange, bis die anderen drei Kollegen kamen und auch testen mussten. Für größere Papageien und Sittiche dürfen es gelegentlich (wegen dem hohen Fettgehalt)  auch gern Kürbiskerne sein. 

Für eine ideenreiche Ernährung empfehlen wir unser Kochbuch für Papageien und Sittiche, in dem tolle und einfache Rezepte vorgestellt werden.

Es gibt viele Tricks, man muss es nur probieren und darf nichts erzwingen. Der Nährstoff- und Vitaminbedarf wird auch durch qualitativ hochwertiges Futter, wie es die Papageien Bäckerei anbietet, teilweise gedeckt.

Sollten Mangelerscheinungen  auftreten, ist der Weg zum vogelkundigen Tierarzt die beste Empfehlung. Er wird die richtige Therapie finden.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Sind eure Vögel eher mutig oder skeptisch im Bezug auf frische Kost? Welche Tipps habt ihr? Wir freuen uns über eure Antworten!

Mix it !

Mix it !

Das Futter eurer Sittiche und Papageien ist langweilig und immer dasselbe? Das muss nicht sein, denn mit unseren Mix it!- Produkten ist Abwechslung garantiert.

Die Papageien Bäckerei bietet euch verschiedene Sorten an, mit denen ihr das tägliche Futter für eure gefiederten Schützlinge aufpeppen sowie neu mischen könnt. Oder ihr versteckt Mix it! ´s in Spielzeug oder in einer Wühlkiste und sorgt so für mehr Beschäftigung.

Viele leckere Mix it !- Sorten

Ihr könnt in unserem Onlineshop zwischen vielen leckeren Produkten wählen:

Zusammengesetzt aus Sonnenblumenkernen, Mariendistelsamen, Kürbiskernen, Weintraubenkernen, Hagebuttenkernen und Fenchelsamen. Aufgrund dieser sehr reichhaltigen Samen ist diese Mischung gut für Belohnungen geeignet.

Eine fruchtige und gesundheitsbewusste Mischung aus Ebereschen, Aroniabeeren, Berberitzen, Sanddornbeeren, gepopptem Amaranth und Himbeeren. Da kann der Sommer kommen.

Spitzwegerich, Löwenzahnkraut, Ringelblumenblüten, Vogelmiere, Brennesselblätter, Melisse, Pfefferminze und Kornblumenblüten sind leckere und gesunde Zutaten dieser Mischung und sorgen nicht nur für Abwechslung, sondern auch für einen angenehmen Geruch.

Ein Produkt aus verschiedenen Samen und Kernen, die für kleine und große Sittiche und Papageien schmackhaft ist. Zusammengesetzt aus Hirse, Buchweizen, Leinsamen, Sesam, Bockshornkleesamen, Amaranth, Hafer, Hagebuttenkerne und Fenchelsamen.

Eine leckere und gut nach Sommer riechende Mischung aus Hibiskusblüten, Kamilleblüten, Ringelblumenblüten, Gänseblümchen, Kornblumenblüten und Lavendelblüten. Und zudem gesund.

Für Obstliebhaber ist diese Mischung perfekt geeignet . Bestehend aus gehackten Pflaumen, Bananen, Apfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, Himbeeren sowie knusprigen Cornflakes und Kokosflocken. 

Hier ist guter Geschmack und Wellness angesagt. Hibiskusblüten, Rosenknospen, Rotkleeblüten, Hopfenblüten, Rosenblütenblätter und Malvenblüten lassen Papageien und Sittiche “rot sehen”.

Von rot zu blau: Holunderbeeren, Aroniabeeren, Granatapfelkerne mit Fruchtfleisch, Johannisbeeren, Berberitzen, Weintraubenkerne, Weißdornbeeren und Himbeeren sorgen für ein blaues Wunder und bringen Abwechslung auf den Speiseplan.

Da ist doch bestimmt für jeden Papagei und Sittich etwas dabei. Versucht es doch einmal und entdeckt die kreativen Seiten der Fütterung.

fruchtbrei

Nachmittags Schmaus für die gefiederten Schätze – Fruchtbrei leicht und lecker

Heute ist wieder so ein Tag, wo mich die Küche (oder die Zutaten die dort stehen :-) ) ruft und bettelt: „Bitte koche mal wieder etwas Schönes“. Nach meinen sonst 12 Stunden Tagen, habe ich einfach keine Lust mehr zu kochen und mache lieber einen schnellen Salat oder ne Stulle.

Aber es ist Sonntag und ich habe frei. Und da ich nicht nur etwas leckeres für uns Federlose machen möchte, habe ich auf die schnelle einen leckeren Fruchtbrei für unsere 6 grauen Schätze gemacht. Wenn eure Schätze den Fruchtbrei zu schätzen gelernt haben, könnt ihr auch gut Vitamine und im Notfall sogar Medikamente darüber verabreichen.

Den Fruchtbrei könnt ihr im übrigen auch selber essen. An manchen Tagen tut so ein warmes Frühstück wirklich gut. Ich nehme dann immer ca. 2 EL von den trockenen Zutaten, mische die 3 – 5 fache Menge heiße Milch drunter. In den 5 Minuten wo der Brei quellen sollte, schneide ich mir 1/2 Banane und 1/2 Apfel darunter. Ein gesunder Muntermacher, den ihr noch mit Agavendicksaft süßen könnt.

-

Exotischer Fruchtbrei für Papagei und Sittich oder: gesunder Frühstücksbrei für die Federlosen

Zutaten für 6 Graupapageien:

Trockenzutaten:

20 g Haferflocken

30 g Braunhirse

10 g gepoppter Amaranth

5 g Kokosflocken

Frische Zutaten:

150 g heißer naturbelassenen Fruchtsaft (alternativ: Reismilch oder Hafermilch ohne Zusätze)

1 Banane

1 Apfel

½ Mango

Tipp: Ihr könnt alle Früchte nach Wahl nehmen, Hauptsache eure Vögel mögens gerne.

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten mischen und mit dem heißen Fruchtsaft übergießen. Gut umrühren und zur Seite stellen. Der Brei muss jetzt ca. 5 Minuten quellen.

In der Zeit die Banane mit einer Gabel zerquetschen und unter den Brei heben. Den Apfel und die Mango kleinwürfeln und ebenfalls unter den Brei heben.

Abgekühlt servieren!

Tipp: Trockenzutaten bereits im voraus mischen und in einer verschließbaren Dose aufbewahren.

-

Um euch die Beschaffung der Zutaten zu erleichtern, verlost die Papageien Bäckerei 3 x 250 g Trockenzutaten für den Fruchtbrei.

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr mir nur sagen, welches Produkt euch aus dem Papageien Bäckerei Sortiment am besten gefällt und was bei euch im Warenkorb landen würde, wenn ihr einkauft.

Bitte nutzt ausschließlich die Kommentar Funktion unter dem Artikel um an der Verlosung teilzunehmen und nennt euren Namen. Anonyme Teilnehmer und E-Mail Antworten werden nicht gezählt.

Eure Gewinnchance verdoppelt sich, wenn ihr bei Facebook auf die Verlosung hinweist und verlinkt. (Bitte beim Kommentar erwähnen)

Die Verlosung beginnt ab heute (18.03.2012) bis einschließlich 31.03.2012. Die Gewinner gebe ich am 01.04.2012 im Blog bekannt.

Fruchtkekseweb

Wochenendaktion – 25 Frucht Snacks gratis

Aktion nur vom 12.03.2011 –13.2011 gültig.

An diesem Wochenende (12.03. – 13.03.2011) bekommen alle Kunden zu Ihrer Bestellung 1 Packung Frucht Snacks, im Wert von 6,99 €,  gratis dazu.

Am Ender Ihrer Bestellung, über unseren Onlineshop unter https://papageien-baeckerei.1a-shops.eu,  müssen Sie nur noch das Kennwort „Fruchtsnack“ in das Bemerkungsfeld eintragen.

Papageien Frucht Mix – Kleine, aber feine Früchtchen

Papageien Frucht Mix der Papageien Bäckerei

Unser Papageien Frucht Mix

Einige Kunden sprachen mich darauf an, warum wir unseren Papageien Frucht Mix mit überwiegend kleingeschnittenen oder von Natur aus kleinen Früchten bestücken.

Diese Mischung besteht aus Sonnenblumenkernen, Weizen, Gerste, Hafer, Kürbiskernen, Buchweizen, Cornflakes, Weintraubenkernen, Mariendistelsamen, Pinienkernen und einer tollen Fruchtmischung (21%), Alle Zutaten sind 100 % in Lebensmittelqualität und bieten eine abwechslungsreiche Nahrungsgrundlage für Papageien.

Warum das der Fall ist merkten unsere Kunden ziemlich schnell.

Große Fruchtstücke sehen sehr gut aus, denn Sie fallen auf, sind schön anzusehen und man weiß sofort was man vor sich hat. Das ist bei den kleingeschnitten Fruchtstücken in unserem Frucht Mix natürlich nicht der Fall. Aber erfahrungsgemäß, wurden die meisten großen Fruchtstücke direkt nach der Befüllung des Napfes hinausgeworfen und mit keiner Schwanzfeder mehr angeschaut. Weiterlesen